Donnerstag, 17. August 2017

Herbstlicher Kapuzenhoodie

Da es nun morgens sehr kühl ist habe ich mir einen Kapuzenhoodie genäht. Ich mag das Schnittmuster Lynn von Pattydoo. Normalereise verläuft die Seitennaht schräg ins Vorderteil.Das habe ich herausgenommen und es gerade geschnitten.dadurch wird es an der Hüfte dann schmäler habe das Schnittmuster dann aber 5 cm verlängert. Mag es lieber wenn die Shirts ein wenig länger sind. Den Stoff habe ich auf meinem letzten Stoffmarkt Besuch entdeckt. Wusste schon das gibt ein Shirt.

Durch die Änderung an der Hüfte könnte ich auf Bündchen verzichten. Ich kann es mal gerade oder auch ein wenig  hoch geschoben tragen. Gesäumt habe ich es mit Saumband.

Das Shirt gefällt mir sehr gut nur unschlüssig ob ich es mit Ü 40 noch tragen kann.
Mein Shirt habe ich aber aus Jersey genäht und nicht wie angegeben aus Sweat.

Falls ihr euch wundert was das für ein Hintergrund ist auf den Bildern das sind meine neuen Wohnzimmer Gardinen. Die wollte der " Herr des Hauses" gerne haben.

Machen sich auch schön als Hintergrund für meine Bilder.







Da es mir ganz ohne Bündchen zu langweilig war habe ich mich für die Ärmelbündchen entschieden.








Ich mag ja Kapuzenhoodies. Das Shirt komplett aus dem blauen Stoff war mir dann doch zu match.









Besonders an dem Schnittmuster gefällt mir die überlappende Kapuze. Die ich dann doppelt zu geschnitten habe, so das dass weiß noch mal aufgegriffen wird.








Fin es so nicht ganz so langweilig







Mit der Änderung ist er für mich besser. Es ist nicht mehr ganz so weit. Die Ärmel werde ich beim nächsten mal noch kürzen.





Ein schöner Rücken kann auch entzücken






Auf die Seitentaschen habe ich dieses mal verzichtet.






Habe sogar noch Luft um ein Kurzarmshirt darunter zu tragen.






Dadurch das die Kapuze vorne ein wenig höher ist, ist es es schon ein wenig wärmer.



Was sagt ihr zu dem Shirt?

Verlinkt bei Rums

Donnerstag, 3. August 2017

Shirt Liv. Versäubert auf die feine Art

Durch den Urlaub und auch unseren Umzug konnte ich nicht an meine Nähmaschine. Bis dann alles wieder an seinem Platz war und auch mein Nähzimmer eingerichtet war hat einige Tage gedauert. Ab sofort habe ich ein kleines aber feines Nähzimmer.

Nach dem es nun endlich eingeräumt ist musste ich es doch mal einweihen. Ein schnelles Nähprojekt sollte es werden. Habe mich für das Shirt Liv von Pattydoo entschieden. Habe mich für den Rundhalsausschnitt entschieden. Welchen Stoff ich nehme wusste ich schon. Das habe ich beim Einrichten des Zimmers entschieden.

Das Shirt habe ich in der Länge 5 cm verlängert und auch ein wenig Taillierter an den Seiten genäht. Da ich nicht mit Bündchen  versäubern wollte, habe ich Tante Google nach Versäubern auf die feinen Art befragt. Bei Pattydoo auf dem Blog fündig geworden. den Beitrag dazu findet ihr hier.

Habe dann gedacht was am Ausschnitt geht, geht bestimmt auch am Saum und für die Ärmel. Das geht wunderbar und sieht meiner Meinung nach toll aus.


Dann zeige ich euch meine Liv




 Das Einfassen muss ich noch üben. Aber für das erste mal ist es doch geworden.






 Beim nächsten mal mache ich den Streifen breiter.






 Hier bei den ärmel habe ich den Streifen breiter gemacht.





 So sieht das Shirt doch gleich anders aus.






 Hier sieht man wie ich es versäubert habe.





Die Länge gefällt mir sehr gut. Werde es am Schnittmuster noch dran kleben. Das ich es nicht immer ausmessen muss.
















In dem Shirt fühle ich mich super wohl.









Da ich auf der Terrasse den ganzen Tag volle Sonne habe, bin ich ganz schön ins schwitzen gekommen beim Bilder machen.






Das hier ist mein persönliches Lieblingsbild.










Wie findet ihr die länge vom Shirt?









Wie gefällt euch mein Shirt?

Werde euch wenn unsere Couch da ist ein paar Bilder von der Wohnung zeigen. Dann seht ihr auch mein kleines Reich.


Verlinkt: Hierhier

Donnerstag, 6. Juli 2017

Neues Logo

Auch wenn ich nicht an meine Nähmaschine gehen kann war ich auf einer anderen weise Kreativ. Ich habe mir ein Logo für meine Bilder erstellt.

Von einer Bekannten habe ich einen tollen Seiten Link bekommen wo ich so was kostenlos herstellen kann. Habe auch ein paar verschiedene gemacht. Auf der Seite kann man sich Bloggrafik, Logos, Blogtitel usw. erstellen.

Wer mal schauen möchte hier ist der Seiten Link.

Die Seite ist zwar auf englisch aber mit Google Chrom kann man sich die Seite  Übersetzen lassen.

Werde mir auch noch einen neuen Blogtitel vielleicht auch noch eine Bloggrafig erstellen.




Das war der erste Logo was ich erstellt habe. So richtig zufrieden war ich noch nicht.







Das war mein zweiter Versuch. Nicht schlecht aber überzeugte mich immer noch nicht.








Dann habe ich es noch ein weiteres mal versucht. Auch das war es noch nicht.









Mal was ganz anderes. gefiel mir auch noch nicht hundert Prozentig.








Dann fand ich das hier noch. Ja das gefällt mir richtig gut. Damit werde ich ab sofort meine Bilder kennzeichnen.







Habe dann noch schon mal angefangen einen Header zu erstellen. So richtig überzeugt bin ich noch nicht davon.



Ihr habt jetzt mal einen kleinen Einblick bekommen was man dort alles machen kann. Ich finde die Seite toll.

Welches Logo hätte euch denn besser gefallen?

Donnerstag, 22. Juni 2017

Luftiges Sommershirt

Um nicht so viel Stoff beim Umzug zu verpacken habe ich mir noch ein Shirt genäht. Quasi so als kleines Trostpflaster weil ich erst wieder nach dem Umzug in die neue Wohnung zum nähen komme.

Erst wollte ich den Ausschnitt nur schmal säumen, aber das war nicht so einfach weil der Stoff sich so eingerollt hat. Dann habe ich es mit dem Rollsaum gesäumt. das gefiel dem " Herr des Hauses" nicht. Habe dann den Saum abgeschnitten und mich für ein Bündchen entschieden. Was mir so im nachhinein auch besser gefällt.

Den Stoff habe ich in einem kleinen Stoffladen gesehen. Den musste ich mir kaufen. Das Schnittmuster ist die Liv von Pattydoo. Habe mich hier für den Rundhalsausschnitt entschieden. Das Shirt habe ich um 5 cm verlängert. Beim nächsten Shirt muss ich wohl noch ein paar Zentimeter mehr zugeben. Mag es wenn die Shirts ein wenig länger sind.





Ich weiß die Bilder sind nicht die besten, aber das war der einzige freie Platz ohne Umzugskartons.









Denke aber man kann es trotzdem einiger maßen erkennen.









Habe noch nie so schön ein Bündchen angenäht







Meiner Puppe ist es ein wenig zu kurz.







Finde es hätte ein wenig länger sein können. Es rutscht bei jeder bewegen nach oben. Ein längeres Bündchen gefiel mir nicht.








Ist der Stoff nicht toll?









Was sagt ihr zu dem Shirt? 

Wann ich wieder an meine Nähmaschine kann weiß ich noch nicht. Wenn es alles so klappt wie wir es uns Vorstellen habe ich in der neuen Wohnung ein ganzen Raum nur für mich. Ein richtiges Kreativ Zimmer. Wie es nachher eingerichtet aussieht werde ich euch dann zeigen. 

Hoffe ihr bleibt mir als Leser weiterhin treu.


Verlinkt: Rums

Donnerstag, 15. Juni 2017

Hoodie für den Urlaub

Habe ein paar Tage bevor wir in Urlaub gefahren sind fand ich bei Facebook einen tollen Nähtipp. Wenn man einen Hoodie mit Taschen nähen möchte kann man die Taschenbeutel direkt an das Schnittmuster kleben und so zusammen ausschneiden. Der Stoffverbrauch ist dadurch ein wenig höher.

Ich dachte das muss ich mal ausprobieren. Habe den Taschenbeutel leider falsch an das Schnittmuster geklebt. Ist mir leider aber erst nach dem zuschneiden  aufgefallen. Dadurch waren die Taschenbeutel länger als mein Shirt. Habe dann einfach die Tasche an der Rundung zusammen genäht. Sieht zwar ein wenig nach Kängerutasche aus, was ich gar nicht schlecht finde.Das Schnittmuster habe ich schon mal genäht nur ohne Kapuze. Das es in Irland bekanntlich ein wenig windiger ist, wollte ich doch lieber eine Kapuze.

Da die Taschen schon am Shirt war ging das nähen sehr schnell. Habe mir dadurch einen Arbeitsschritt gespart. Habe noch nie so toll Seitentaschen eingenäht bei einem Shirt.

Den Stoff habe ich mir auf einem Stoffmarkt gekauft. Der Stoff ist nicht so dik wie normaler Sweat aber doch angeraut auf der linken Stoffseite.






Habe mich wieder für den Hoodieschnitt Lyn von Pattydoo entschieden. Habe es an den Seiten schmäler genäht. Fand den beim letzten ml ein wenig zu weit.






Mir gefällt die überlappende Kapuze besonders gut. Die Ärmel werde ich beim nächsten mal in der länge kürzer machen. Hier habe ich mich für das Bündchen für faule entschieden.







Hier mal die Seitennahttasche. Passt sich perfekt in die Naht ein.









So überlappend ist es schön Kuschelig. Die Kapuze werde ich mal zu einem Kragen abwandeln.











Der Hoodie ist an der Hüfte ein wenig zu schmal geraten, aber finde es so ganz gut.








Besonders gut gefällt mir die große Kapuze.








Was sagt ihr zu dem Hoodie?

Da es so gut funktioniert hat, werde ich meine Shirts oder Jacken wo es Seitennaht Taschen gibt ab sofort so nähen.

Verlinkt: Rums

Samstag, 10. Juni 2017

Urlaub in Irland

Wir waren nach zwei jähriger Pause wieder in Irland im Urlaub. Das Land ist einfach so toll. Nach Wochenlanger Planung ging es dann das letzte Maiwochenende Richtung Dublin. Dort wartete unser Leihwagen. Es hat so geschüttet als wir an kamen.

Das es dort mehr regnet als das die Sonne scheint wissen wir, aber so haben wir es noch nicht erlebt. Es hat den ganzen Tag wie aus Eimern geschüttet. Es ging vom Flughafen Richtung Westen in unser erstes Hotel. Bei dem starken Regen wollten wir nichts besichtigen.

Sind jeden zweiten Tag dann immer ein wenig Nördlicher an der Küste entlang gefahren. Hier ist die schönste Gegend. Zwischen zeitlich hat sich das Wetter auch ein wenig verbessert, das die Sonne mal für ein paar stunden sich gezeigt hat. Aber trotzdem sehr Windig und sehr frisch.

Habe euch eine kleine Auswahl meiner dort gemachten Bilder her raus gesucht.

Dann starten wir mit meiner Rundreise durch Irland.





In Irland kann man so tolle Landschaft sehen.







Es gibt auch so tolle Klippen hier. das ist nur kleinere Klippen.







Das ist der Himmel von der Linken Seite von meinem Standort.









So sah der Himmel auf der rechten Seite aus. So unterschiedlich ist der Himmel hier.








Es gibt so wunderschöne Sandstrände. Aber zu kalt um baden zu gehen.










Hier am Meer hätte ich Stunden sitzen können und den Wellen zuschauen.

















Hier war das Meer ein wenig ruhiger.









Hier waren wir an der Nördlichsten Spitze von Irland










Durch Zufall habe ich die kleine Schleuse entdeckt.





Ein kleiner Hafen, da war es Traumhaft schön und so ruhig.





Ein Herrenhaus.




Ein Turm wo früher Stroh gelagert wurde



Das Ginnes Store Haus haben wir besucht. Hier wird gezeigt wie Ginnes hergestellt wird.







Ein Abstecher in den Süden von Irland.


An tolle Gebirgsflüsse sind wir vorbei gekommen.





Endstation war Dublin. Hier ist es mir aber zu Hektisch. Unzählige Busse und Straßenbahnen fahren in Dublin. Mag da doch die Ruhe auf dem Land.




Hoffe euch gefällt meine kleine Reise mit euch durch Irland. Es wird nicht unser letzter Urlaub dort gewesen sein.