Sonntag, 20. Mai 2018

Basic No 3

Beitrag enthält Werbung 
Heute zeige ich euch das dritte Basic Lady von M.B.Work's. 
Das Shirt ist während dem Probenähen entstanden. Das Shirt habe ich mir extra für unseren Urlaub genäht. Unser Urlaub führte uns wieder nach Irland. 

Aus dem Stoff habe ich mir ein Kleid, der Reststoff lag ewig im Schrank. War mir nicht sicher ob er überhaupt reicht. Dann wollte ich das Bündchen für den Ausschnitt auch aus dem Stoff machen. Des wegen konnte ich nur kurze Ärmel machen. Das Shirt ist die Größe 30. Es sitzt wirklich super. Nicht zu weit und auch nicht zu eng.





Die Länge vom Shirt finde ich perfekt





Der Stoff ist ein rutschiger Viskose Jersey.







Ich finde die Größe passt perfekt. Davon werde ich mir für den Sommer noch ein paar nähen.

Freitag, 4. Mai 2018

Lady Basic No. 2

Heute zeige ich euch ein weiteres Shirt was ich beim Probenähen genäht habe. Bei mir saßen sie von Anfang an super. Bei der Monika passt bei mir die Größe 32 immer gut. Da das Shirt so schön geworden ist zeige ich es euch obwohl an dem Schnitt noch mal was geändert wurde. Da ich mir vorgenommen habe erst mal meinen Stoffvorrat ab zu bauen, war ich mir nicht sicher ob der Stoff für ein Shirt noch reicht.

Den Stoff habe ich irgendwann bei Buttinette entdeckt. Daraus habe ich mir schon mal ein Shirt genäht. Es ist ein Romanitjersey. Fällt sehr schwer und ist auch dicker als normaler Jersey. das Muster des Stoffes gefällt mir immer noch. Schade das es den nicht mehr zu kaufen gibt sonst hätte ich mir noch ein paar Meter davon bestellt.

Wollte eigentlich einen 3/4 Ärmel haben da der Stoff dann doch dafür nicht reichte musste ich den Ärmel dann so kürzen das der Stoff reichte. Find die Länge aber so gut.

Das Schnittmuster habe ich kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

Hier kommt mein zweites Basic





Sieht der Stoff nicht toll aus?










Was sagt ihr zu dem Shirt?

Dienstag, 1. Mai 2018

Basic Shirt von M.B. Works

Bei Facebook habe ich von der lieben Monika einen Probenähaufruf für ein Basicshirt. Wollte mich eigentlich auf kein Probenähen mehr bewerben. Aber bei der Monika ist es stressfrei zu nähen. Aus diesem Grund habe ich mich dann doch beworben.

Ein Basic Schnitt braucht man doch immer. Ich habe noch kein Basic Schnittmuster. es ist auch sehr schnell genäht.

Die Größe die im E-Book enthalten sind von 30- 60. So ist jede Figur gut abgedeckt bei dem Schnittmuster

Käuflich erwerben könnt ihr das Schnittmuster hier oder hier

Das Schnittmuster enthält Kurz, 3/4 und lange Ärmel. Eine Kapuze. Man kann es als Rundhals oder als V-Ausschnitt nähen. Mit Abnäher oder auch ohne könnt ihr das Basic nähen.

Die schwerste Entscheidung welchen Stoff nehme ich denn nun? Habe mich dann für einen Baumwolljersey entschieden. Aus dem Stoff habe ich mir zwei Shirts genäht. Ich mag sehr gerne 3/4 Ärmel so ist mein erstes Shirt auch damit genäht. Ich habe nur die Saumzugabe vergessen. Deswegen geht der Ärmel nur bis zum Ellebogen.


Beitrag enthält Werbung.

Den Schnitt habe ich für das Probnähen kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.











Ich mag es wenn die Shirts ein wenig länger sind. Finde es furchbar wenn die aus dem Hosenbund rutschen.












Mir gefällt auch die Länge von den Ärmel.








Hier habe ich die Größe 32 genäht








Habe sogar für mein Korsett platz.







Leider hatte ich nicht genug weißes Bündchen, deswegen musste ich ordentlich ziehen um das Shirt damit zu versäubern am Ausschnitt. Daher dann auch die kleinen Fältchen




Wie gefällt euch mein Shirt?
So kann der Sommer doch kommen.

Donnerstag, 26. April 2018

Namensbänder

Beitrag enthält Werbung

Ich habe eine E Mail ob ich nicht lust hätte Namensbänder zu testen? Die Bänder brauche ich ja immer. So habe ich mir die Seite mal angeschaut, und mir dann meine Bänder selbst erstellt.

Hier konnte ich die Farbe der Bänder und die Schrift auch selbst aussuchen. Es gibt einige Schriftarten.

Da die Bänder ähnlich wie meine alten sein sollen um einen Unterschied besser zu erkennen.

Bei der Seite ist das grau was ich sonst benutze ein wenig dunkler. Die Schriftfarbe ist auch dunkler wie bei meinen anderen Bänder. Mir gefallen die Bänder.

Die Lieferung ob wohl sie aus Dänemark kommen, war auch sehr schnell. Auf der Seite steht das die Lieferung 6- 12 Tage betragen kann. Meine Bänder waren nach 7 Tagen hier.

Hier die Seite wo ich die Bänder bestellt habe. Die Firma heißt Ikasetetikett

Die Bänder werden auf einem Endlos Polyesterband geliefert. Es ist eine Markierung wo man die Bänder durchschneiden kann.

ich habe mich für die Bandbreite von 10mm entschieden, beim nächsten mal werde ich mir ein breiteres Band aussuchen.


Die Bänder habe ich für das Testen kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.





Sehen die nicht schön aus?









Hier sieht man das es ein Endlos Band ist.







So zusammen gefalltet werden die Bänder die Bänder geliefert.








Um euch zu zeigen wie die Bänder eingenäht aussehen, habe ich mir schnell einen Frühligshaften Loop genäht.









So sieht es dann aus wenn die Bänder eingenäht sind.








Eingenäht sehen die Bänder sehr schön aus.

Wie gefallen euch die Bänder? Grau und rosa finde ich sehr harmonisch.

Freitag, 20. April 2018

Softshell Mantel

Letzten Herbst habe ich mir einen tollen Softshell gekauft. Nur fehlte mir eine Idee was ich daraus nähe. So lag der  Stoff im Schrank und wartete auf seine Bestimmung.

Dann war ich in einem Stoffladen der Ausverkauf macht wegen Geschäftsaufgabe. Dort fand ich dann das passende Schnittmuster für meinen Softhell.

Da in der Anleitung stand das man 2.35 meter Stoff benötigt. Hoffe das mein Stoff reicht. Vorsichtshalber erst nur mal erst das Schnittmuster auf den Stoff gelegt. Perfekt passt alles drauf.

Eigentlich hat der Mantel eine Kapuze. Die fand aber der "Herr des Hauses" nicht schön. Mache doch einen Kragen wie bei deinem letzten Shirt. Der gefiel mir so gut. Also musste ich mir dazu ein Kragen basteln. Habe es dann genauso gemacht wie beidem letzten Shirt. Perfekt passt.

Da bei dem Mantel mit Reißverschluss kein Beleg vorgesehen war, ich aber lieber einen wollte. Weil ich es schöner finde, habe ich mir den aus dem Vorderteil aus der Knopfvariante erstellt.

Den Reißverschluss habe ich mit Hilfe vom Stylefix erst festgeklebt  und dann festgesteppt. Das Stylefix ist so toll. Kannte es ja vorher nicht. Hatte es in meinem Adventskalender. Jetzt habe ich keine Panik mehr einen Reißverschluss einzunähen.

Ob ich so schnell noch mal einen Mantel nähe weiß ich noch nicht. So viele Einzelteile habe ich noch nie zusammen genäht.

Als er da so fast fertig auf meiner Puppe hing, hatte ich die Idee den Saum mit einem Blindstich zumachen. Wie ich auf die Idee kam weiß ich nicht. Ob es an der Sonne lag? Aber auch egal. Sieht auf jedenfalls Professionell aus. Di ärmel habe ich ebenfalls mit dem Blindstich gesäumt.


Das Schnittmuster ist von Farbenmix und heißt Jadela.

Hier kommt mein erster selbst genähter Mantel




Der Mantel ist hinten länger als Vorne. Die Ärmel sind noch ein wenig zu lang, die werde ich eventuell noch mal kürzen.






Hoffe man erkennt es das es nach hinten länger wird.






Wollte den eigentlich auf die gleiche länge wie das Vorderteil abschneiden. Aber der "Herr des Hauses" meinte das würde super aussehen.






Hier  sieht man es besser das er hinten länger ist.








Der Saum mit Blindstich. Man sieht von außen keinen Faden.








Der Ärmel mit Blindstich gesäumt.








Mit dem Beleg habe ich den Reißverschluss schön versteckt.









Der selbst gebastelter Kragen.










Den Kragen kann ich auch hinten hoch tragen. Oder.......









So hochgestellt.



Die Taschen habe ich innen auch mit dem Blindstich befestigt. So stehen sie nicht so weit ab.


Und weil ich mich so über den Mantel freue verlinke ich es bei Freutag


Bin gespannt wie euch mein Mantel gefällt?

Donnerstag, 12. April 2018

Rosenstoff mit Glitzer

Habe in einem Stoffladen in meiner Nähe einen sehr schönen Sweat gekauft. Nur lag er seit dem im Schrank, weil ich mich nicht getraut habe den Stoff anzuschneiden.

Als ich in meinem Kämmerlein saß hatte ich die Idee was ich aus dem schönen Stoff nähe. Welches Schnittmuster ich nehme stand auch schnell fest. Nur das es eigentlich für eine Sweatjacke mit  Taschen und Kapuze ist. so habe ich das Schnittmuster noch mal aufgezeichnet und die Taschen ausgespart. Eine Kapuze wollte ich auch nicht. So kam mir die Idee beim nähen einen Kragen zu machen. Er sollte vorne sich überlappen.

Hierfür musste ich dann mir ein Schnittmuster selbst erstellen. Habe erst nur die Schulternähte des Shits zusammen genäht, um den Ausschnitt besser ausmessen zu können. Von dem Umfang habe ich dann 4 cm abgezogen. So habe ich dann die länge von dem Kragen gehabt, die Seiten habe ich nicht zu einem Ring geschlossen sondern so das ich es schön umlegen kann wie bei einem Hemd. Den Kragen habe ich dann mit Zug an den Ausschnitt genäht.

Das Shirt habe ich zusätzlich noch um 5 cm verlängert.

Selbst der "Herr des Hauses" war von dem Kragen begeistert. Sieht witzig aus das Asymetrische. Endlich mal keinem mit Kapuze. Das Shirt sieht toll aus.

Na da habe ich doch mal wieder alles richtig gemacht.

Jetzt seid ihr bestimmt auf mein Shirt gespannt?





Hoffe ihr könnt die Überlappung des Kragens erkennen?







Die Länge finde ich auch als perfekt.








Da ich nicht genug Stoff hatte musste ich die Ärmel in Uni Farben nähen.







Den Kragen mache ich beim nächsten Shirt ein wenig breiter.


Schnittmuster: Aus dem Buch: Jetzt nähe ich für mich von  Miou Miou und heißt Raindrops.

Verlinkt bei Rums

Freitag, 6. April 2018

Stoffreste verarbeitet

Lange war es hier ruhig. So langsam finde ich den weg zu meiner Nähmaschine wieder. Es macht mir immer noch sehr viel  Spaß. Ich kann euch gar nicht sagen wie ich das in den letzten Wochen vermisst habe.

Vor ein paar Tagen habe ich mal Ordnung in meinem Stoffschrank gemacht. Das  war längst überfällig. Stoff weggeworfen wo ich nichts mehr nähen kann. Aber es waren einige Stoffe noch groß genug das ich noch was daraus nähen könnte.

Dann kam ich auf die Idee ich könnte mir doch mal ein paar Unterhosen nähen. Das Lapi durchforstet ob ich nicht ein passendes Schnittmuster habe. Und ich hatte auch eines. Schnell drucken und zusammen kleben. Zugeschnitten habe ich es dann auch gleich noch.

Die erste Panty ist aus einem Stoff entstanden die  ich im Adventskalender hatte. Weil sie so schnell genäht ist, habe ich gleich noch eine zweite zugeschnitten und genäht.

Sie sind nicht perfekt,aber für die ersten selbst genähten  Pantys sind sie ok.







Sieht der Stoff nicht toll aus als Panty?










Laut Anleitung wird die Hinterhose in zweit Teilen zugeschnitten. Wollte aber keine Naht, so habe ich es auch im Bruch zugeschnitten.








Eine Maritime Panty wollte ich unbedingt noch haben. Hier habe ich an den Beinausschnitte ebenfalls ein Gummiband genäht.






Auch hier habe ich die Hinterhose im Bruch zugeschnitten.





Wie gefallen euch meine Pantys?

E werden auf jeden Fall noch ein paar folgen. Muss mir nur noch schönes Gummiband besorgen.